Roisen Speicher

Aus OlsbergWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Roisenspeicher im Querschnitt
Der Roisenspeicher im Querschnitt
Sogenannter Reisenspeicher am Kirchhügel in Assinghausen, zum Hof Lange-Körling, genannt Reisen, gehörig, einem nach mündlicher Überlieferung einst sehr großen Hof.
Der Speicher diente wohl als Zehntspeicher. Er ist das älteste Gebäude im Stadtgebiet von Olsberg.

Datierungsinschrift von 1556. Auf der Stockwerkschwelle der Südwestseite der Gottvertrauensspruch mit der Zahl 64 (=1564?). Der viergeschossige, quadratische Turm enthält im dreigeschossigen Bruchsteinunterbau einen Keller mit Halbkreistonne, darüber zwei Räume mit schießschartenähnlichen Lichtschlitzen, als Bekrönung dann einen allseitig mit Balkenköpfen und gekehlten Füllbohlen auskragenden Fachwerkstock, der an den Giebeln und am Dachfuss nochmals auskragt.
Das Dach ist über dem alten Dachstuhl vor Jahrzehnten (wann??) erneuert worden. Das alte Dach war wahrscheinlich steiler. Neue Sparren sitzen zu weit aussen auf (sind einer neu eingefügten Sparrenschwelle aufgeklaut). Die Streben des Fachwerkstockes, die keinen Dreiecksverband bilden, scheinen abgewandelte, lange Kopfstreben des westlichen Ankerbalkengefüges zu sein. Nägelgespickte, doppelschichtige Bohlentüren befinden sich an Keller und Erdgeschoss. Der Speicher war wohl einst in einen bewehrten Kirchhof einbezogen.

In den Innenräumen ist heute ein kleines Heimatmuseum eingerichtet.


Reisen-Speicher auf Wikipedia

http://www.assinghausen-live.de/Sehenswertes.34.0.html


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Inhalt
OlsbergWiki
Werkzeuge