Die Webseite von OlsbergWiki wurde aktualisiert. Daher kann es zeitweise noch zu kleineren Darstellungsfehlern kommen. Danke fuer Ihr Verstaendnis.

Grube Nero: Unterschied zwischen den Versionen

Aus OlsbergWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
Nero, eine Bleigrube bei [[Wulmeringhausen|Wulmeringhausen]] im Negertal.  
+
Nero, eine Bleigrube bei [[Wulmeringhausen|Wulmeringhausen]] im [[Neger]]tal.  
  
<br>Die Grube Nero gehörte ursprünglich der Aktiengesellschaft für Bergbau, Blei- und Zinkfabrikation zu Stolberg und in Westfalen (Ramsbeck), die nach wenig günstig verlaufenden&nbsp; Versuchsarbeiten 1881 Teile der Grube an den Gewerken [[Michael Cahen|Cahen]], Köln, verkaufte.  
+
Die Grube Nero gehörte ursprünglich der Aktiengesellschaft für Bergbau, Blei- und Zinkfabrikation zu Stolberg und in Westfalen ([[Ramsbeck]]), die nach wenig günstig verlaufenden&nbsp; Versuchsarbeiten 1881 Teile der Grube an den Gewerken [[Michael Cahen|Cahen]], Köln, verkaufte.  
  
<br>Zusammen mit seiner&nbsp;[[Gottesgabe|Grube Gottesgabe]]&nbsp;konnte [[Michael Cahen|Cahen]] die Grube Nero&nbsp;erfolgreich betreiben.<br>  
+
Zusammen mit seiner&nbsp;[[Gottesgabe|Grube Gottesgabe]]&nbsp;konnte [[Michael Cahen|Cahen]] die Grube Nero&nbsp;erfolgreich betreiben.<br>  
  
 
== Literatur  ==
 
== Literatur  ==
 
 
*Fritz Herbst: Der Ramsbecker Bergbau, Entwicklung und Aussichten unter Berücksichtigung der natürlichen Grundlagen des Bergbaues., Clausthal 1931, Seite 73  
 
*Fritz Herbst: Der Ramsbecker Bergbau, Entwicklung und Aussichten unter Berücksichtigung der natürlichen Grundlagen des Bergbaues., Clausthal 1931, Seite 73  
 
*Jan Ludwig: Blei, Zink und Schwefelkies - Erzbergbau im Sauerland 1740 - 1907, Bochum 2010, Seite 349, (ISBN 978-3-937203-48-5)<br>
 
*Jan Ludwig: Blei, Zink und Schwefelkies - Erzbergbau im Sauerland 1740 - 1907, Bochum 2010, Seite 349, (ISBN 978-3-937203-48-5)<br>
  
 
[[Category:Wulmeringhausen]] [[Category:Bergbau]]
 
[[Category:Wulmeringhausen]] [[Category:Bergbau]]

Aktuelle Version vom 11. November 2018, 21:42 Uhr

Nero, eine Bleigrube bei Wulmeringhausen im Negertal.

Die Grube Nero gehörte ursprünglich der Aktiengesellschaft für Bergbau, Blei- und Zinkfabrikation zu Stolberg und in Westfalen (Ramsbeck), die nach wenig günstig verlaufenden  Versuchsarbeiten 1881 Teile der Grube an den Gewerken Cahen, Köln, verkaufte.

Zusammen mit seiner Grube Gottesgabe konnte Cahen die Grube Nero erfolgreich betreiben.

Literatur[Bearbeiten | edit source]

  • Fritz Herbst: Der Ramsbecker Bergbau, Entwicklung und Aussichten unter Berücksichtigung der natürlichen Grundlagen des Bergbaues., Clausthal 1931, Seite 73
  • Jan Ludwig: Blei, Zink und Schwefelkies - Erzbergbau im Sauerland 1740 - 1907, Bochum 2010, Seite 349, (ISBN 978-3-937203-48-5)